Home > Meine Reise > Besondere Reisebedürfnisse > Fluggäste mit Haustieren
Fluggäste mit Haustieren

Reisehinweise

Unter den Begriff Haustiere fallen Hunde, Katzen und Vögel.

Bitte reichen Sie bis spätestens einen Tag vor Abflug eine Haustiertransportanfrage in einem unserer ausgewiesenen Verkaufsbüros ein und füllen einen Reservierungsantrag für den Haustiertransport aus.

Eine Beförderung Ihres Haustiers ist ausschließlich im Frachtraum und keinesfalls in der Passagierkabine gestattet.

Mitzuführen sind gültige Zertifikate für die Ein-/Ausreise Ihres Haustiers nach/aus der Volksrepublik China und den Transitländern, wie zum Beispiel ein Gesundheitszeugnis und eine Quarantänebescheinigung.

Der Transport von trächtigen Haustieren oder Haustieren, deren Wurf innerhalb der letzten 48 Stunden stattfand, obliegt Air China.

Da der Transport von Haustieren bestimmte Flugzeugtypen verlangt, kann Ihre Anfrage für die Mitnahme eines Haustiers erst nach Durchführung der entsprechenden Maßnahmen bestätigt werden.

Eine Änderung des Flugzeugmusters vor Abflug obliegt der Fluggesellschaft. Sollte die Mitnahme Ihres Haustiers aufgrund einer Änderung des Flugzeugmusters nicht länger möglich sein, liegt die Entscheidung bei Ihnen, ob Sie ohne Ihr Haustier reisen oder auf einen anderen Flug umbuchen, der die Mitnahme Ihres Haustiers erlaubt.

Bitte treffen Sie mit Ihrem Haustier mindestens 120 Minuten vor der geplanten Abflugzeit am Flughafen ein und durchlaufen die Check-In-Verfahren.

Das Haustier, die Transportbox und das Futter werden als Übergepäck berechnet. Die Gebühr für den Transport Ihres Haustiers erheben wir bei der Transportabwicklung am Flughafen.

Trägt Ihr Haustier unter normalen Transportbedingungen Verletzungen davon, wird krank, entwischt oder stirbt, übernehmen wir hierfür keine Haftung. Sie tragen die volle Verantwortung für alle von Ihnen für den Transport aufgegebene Haustiere.

Transportboxen für Haustiere müssen folgende Anforderungen erfüllen:

  1. Die Transportbox muss so stabil sein, dass sie Ihrem Haustier angemessenen Schutz bietet, von einem Ausbruch abhält und ein Hinausstrecken aus der Box vermeidet, wodurch Verletzungen und/oder Schaden an Personen, Gepäck, Fracht oder dem Flugzeug entstehen können. Die Transportbox sollte so groß sein, dass Ihr Haustier darin stehen und sich bewegen kann und ebenso, zur Vermeidung einer Erstickungsgefahr, über angemessene Belüftung verfügen. Boden und Wände der Transportbox müssen aus stabilem und wasserfestem Material gefertigt sein, um Urin und Kot sicher darin aufzufangen und eine Verunreinigung des Flugzeugs, von Geräten oder anderen Gegenständen zu vermeiden.
  2. Pro Transportbox dürfen nicht mehr als zwei ausgewachsene Haustiere vergleichbarer Größe mit einem Gewicht von je höchstens 14 Kilogramm befördert werden. Übersteigen die Haustiere das zulässige Einzelgewicht von 14 Kilogramm, sind diese in separaten Transportboxen zu befördern. Pro Käfig sind drei Tiere unter sechs Monaten aus dem gleichen Wurf gestattet.
  3. Auf inländischen Flugstrecken liegt das zulässige Höchstgewicht von Transportbox, Futter und Wasser bei 45 Kilogramm. Auf internationalen Flügen liegt das zulässige Höchstgewicht bei 32 Kilogramm. Liegt das Gesamtgewicht zwischen 32 und 45 Kilogramm, ist eine Beförderung unter Beachtung der entsprechenden Vorschriften am Ankunftsflughafen möglich. Übersteigt das Gesamtgewicht von Haustier, Transportbox, Futter und Wasser das zulässige Höchstgewicht, muss das Haustier als Fracht verschifft werden.
  4. Pro Flug sind höchstens zwei Haustiertransportboxen zugelassen.