Home > Meine Reise > Fluggastservice > Hinweis Für Fluggäste
Hinweis Für Fluggäste

Sehr geehrte Fluggäste,

willkommen bei Air China. Bitte lesen Sie zur Vereinfachung Ihrer Reiseplanung diesen Hinweis vor der Buchung sorgfältig durch. Auf unserer Website oder bei unseren Service-Hotlines können Sie sich außerdem über unsere Allgemeinen Beförderungsbestimmungen für Fluggäste und Gepäck informieren.

Service-Hotlines

China: +86 10 95583

Unsere internationalen Hotlines helfen Ihnen gerne weiter.

Europa: 00-800-86-100-999

Nordamerika: 001-800-882-8122

Japan und Südkorea: +800-86-100-999

1. Ticket

„Ticket“ ist entweder das Dokument mit der Bezeichnung „Fluggastticket und Gepäckschein“ oder das „E-Ticket“. In beiden Fällen wird es von uns oder in unserem Auftrag ausgestellt und enthält die Vertragsbedingungen, Hinweise und Coupons.

2. Gültigkeitsdauer des Tickets

Ein Normalpreisticket ist ein Jahr ab Datum des Reiseantritts oder, falls kein Teil des Tickets genutzt wird, ab Ausstellungsdatum gültig. Die Gültigkeitsdauer eines Sonderpreistickets ist von unseren geltenden Richtlinien abhängig.

3. Preis

3.1 Anwendbarkeit der Preise

Die Preise gelten ausschließlich für die Beförderung vom Startflughafen zum Zielflughafen. Flugpreise enthalten keinen Bodentransfer zwischen Flughafen und Stadtzentrum.

3.2 Normalpreis

Der „Normalpreis“ ist der höchste Preis in der First Class, Business Class und Economy Class innerhalb eines Zeitraums.

3.3 Sonderpreis

Mit „Sonderpreis“ sind alle Preisarten außer dem „Normalpreis“ bezeichnet.

3.4 Kinderpreis

Kinder im Alter von zwei bis elf Jahren zahlen bei Inlandsflügen die Hälfte des Normalpreises für Erwachsene oder andere zutreffende Erwachsenensonderpreise. Bei internationalen Flügen bezahlen Kinder 75 % des jeweiligen Erwachsenenpreises.

Die Preise für unbegleitete Minderjährige unterliegen unseren geltenden Preisrichtlinien.

3.5 Kleinkinderpreis

Kleinkinder unter zwei Jahren ohne eigenen Sitzplatz zahlen 10 % des Normalpreises für Erwachsene.

Nützliche Tipps

Einige ermäßigte Tickets unterliegen Beschränkungen wie „Nicht rückerstattungsfähig“, „Nicht umbuchbar“ und „Nicht indossierbar“. Bitte beachten Sie bei der Buchung genau die Beschränkungen der jeweiligen Tickets, um den für Sie günstigsten Preis zu wählen.

4. Steuern und Gebühren

Die von Regierungsbehörden, anderen zuständigen Behörden oder Flughafenbetreibern erhobenen Steuern und Gebühren sind nicht im Preis enthalten und vom Fluggast zu entrichten.

5. Reihenfolge und Benutzung der Coupons

Das von Ihnen gekaufte Ticket ist nur für die im Ticket ausgewiesene Beförderung ab dem Abflugort über vereinbarte Zwischenstationen bis zum endgültigen Bestimmungsort gültig. Dem von Ihnen gezahlten Preis liegt unser Tarif zugrunde, und er bezieht sich auf die im Ticket angegebene Beförderungsleistung. Der Tarif für Ihren Flugpreis ist wesentlicher Bestandteil Ihres mit uns abgeschlossenen Vertrags. Das Ticket wird von uns nicht akzeptiert, wenn die im Ticket enthaltenen Coupons nicht in der bei der Ausstellung vorgesehenen Reihenfolge genutzt werden.

6. „Itinerary/Receipt“ bei E-Tickets für den Lufttransport

„Itinerary/Receipt“ bei E-Tickets ist ein Zahlungs- oder Rückerstattungsgutschein für Fluggäste, die das E-Ticket in China erworben haben. Der Gutschein erinnert den Fluggast an die Reiseroute. Er wird Ihnen von Air China oder autorisierten Anbietern entweder beim Erwerb des E-Tickets oder innerhalb von sieben Tagen nach Abflug ausgestellt. Der Beleg „Itinerary/Receipt“ bei E-Tickets kann nicht nochmals gedruckt oder bei Verlust neu ausgestellt werden.

7. Beförderungsbeschränkungen

Die Beförderung von Minderjährigen ohne Begleitung, behinderten Personen, Schwangeren, Kranken oder anderen hilfsbedürftigen Personen erfolgt nur nach vorheriger Vereinbarung. Wir behalten uns das Recht vor, die Beförderung eines Fluggastes abzulehnen, der beim Erwerb des Tickets hierüber keine Auskunft gegeben oder keinen einschlägigen Nachweis erbracht hat.

8. Flugplan und Flugzeugtyp

Unsere Flugpläne werden in dem Air China Timetable veröffentlicht. Die angegebenen Flugpläne und Flugzeugtypen dienen lediglich als Referenz und können ohne Vorankündigung geändert werden.

9. Buchung und Erwerb des Tickets

Sie können eine Buchung oder den Erwerb eines Tickets über unsere Website, Service-Hotlines, Buchungsstellen oder bei autorisierten Anbietern durchführen. Sollte die Zahlung nicht innerhalb des festgelegten Zeitraums nach Buchung erfolgen, wird die Reservierung automatisch storniert.

Sie müssen beim Ticketerwerb die gültigen Reisedokumente (z. B. Personalausweis, Reisepass, Visa etc.) vorlegen. Die beim Erwerb vorgelegten gültigen Reisedokumente müssen ebenfalls beim Check-In vorgelegt werden.

Schwangere, behinderte oder kranke Fluggäste müssen einen Nachweis über ihre gesundheitliche Reisefähigkeit erbringen. Dieser Nachweis muss von einer von Air China anerkannten medizinischen Institution ausgestellt sein.

10. Ticketänderungen

Sollte nach dem Ticketerwerb eine Änderung an Flug, Datum oder Klasse erforderlich sein, teilen Sie uns dies bitte so früh wie möglich mit, damit wir die nötigen Schritte einleiten können. Gemäß den Preisbestimmungen fallen für Änderungen die geltenden Gebühren an. Bei Rabatten sind eventuell keine Sitzplätze zum Rabatt der ursprünglichen Buchung für den gewünschten Flug verfügbar. In diesem Fall wird zusätzlich zur Änderungsgebühr die Differenz des Preises erhoben, sofern die Klasse geändert werden kann.

11. Rückerstattung

Bei einem Antrag auf Rückerstattung nach dem Erwerb kontaktieren Sie uns bitte innerhalb der Gültigkeitsdauer des Tickets. Wir werden Ihren Antrag gemäß den Preisbeschränkungen für Ihre Tickets bearbeiten.

Liegen die Gründe für die Änderung bei Air China, können Sie eine Rückerstattung beantragen und erhalten eine kostenlose unfreiwillige Rückerstattung. Liegen die Gründe bei Ihnen, erhalten Sie gemäß den geltenden Bestimmungen von Air China gegen eine Rückerstattungsgebühr eine freiwillige Rückerstattung.

Die Rückerstattung erhalten Sie gegen Vorlage der gültigen Reisedokumente am Ort des Ticketerwerbs. Bei mit einer Bankkarte bezahlten Tickets erfolgt die Rückerstattung ausschließlich als Rückbuchung.

12. Rückbestätigung von Reservierungen

Wir verlangen keine Rückbestätigung vorhandener Reservierungen für Anschluss- oder Rückflüge mit Air China. Wenn jedoch andere Fluggesellschaften von dem Fluggast eine Rückbestätigung von Anschlussflug- oder Rückflugreservierungen verlangen, berechtigt die Nichterfüllung dieser Anforderung die betreffende Fluggesellschaft zur Stornierung dieser Reservierung. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über die aktuellen Rückbestätigungsanforderungen der jeweiligen Fluggesellschaften.

13. Anfrage nach bestimmten Sitzplätzen, Advance Seating Request (ASR)

Für einige Flüge können Sie einen bevorzugten Sitzplatz anfragen. Dies kann nach dem Ticketerwerb auf unserer Website, bei der Verkaufs-Service-Hotline, Ticketverkaufsstellen oder autorisierten Anbietern durchgeführt werden. Wir geben unser Bestes, um Ihre Wünsche zu berücksichtigen. Die Verfügbarkeit einzelner Sitzplätze können wir jedoch nicht immer garantieren. Wir behalten uns das Recht vor, die Sitzplätze im Zuge von Betriebs-, Sicherheits- oder Schutzmaßnahmen auch nach Betreten des Flugzeugs jederzeit neu zuzuweisen.

14. Check-In-Verfahren

Sie können sowohl an den Abfertigungsschaltern im Flughafen als auch mit CUSS (Common Use Self Service) einchecken. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, per Computer oder Mobiltelefon online auf der Website von Air China einzuchecken. Dieses Serviceangebot steht für bestimmte Flüge zur Verfügung.

Wenn Sie über unseren Through-Check-In-Service bis zu Ihrem endgültigen Ziel durchgecheckt wurden, müssen Sie Ihre Bordkarte und ggf. den Beleg für die Zahlung von Übergepäck sorgfältig aufbewahren.

Beim Check-In und bei Sicherheitschecks müssen gültige Reisedokumente vorgelegt werden. Es wird dringend geraten, für die entsprechenden Formalitäten am jeweiligen Flughafen genügend Zeit einzuplanen. Die Meldeschlusszeiten variieren je nach Flughafen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf unserer Website oder bei unserer Service-Hotline.

15. Bei der Beförderung als Gepäck verbotene Gegenstände

Zu den verbotenen Gegenständen zählen Feuerwaffen, Munition, genehmigungspflichtige Messer und ähnliche Gegenstände, leicht entzündliche Stoffe, Sprengstoff und Giftstoffe sowie ätzende Stoffe, radioaktive und andere gefährliche Stoffe, die Sicherheit des Flugzeugs gefährdende oder durch die geltenden Gesetze, Bestimmungen oder Regierungsvorgaben verbotene Gegenstände, lebende Tiere, zersetzte oder frische Gegenstände mit stechendem Geruch wie Meeresfrüchte, Durianfrüchte usw., Gegenstände, deren Verpackung, Form, Gewicht, Umfang oder Art sich nicht zum Transport als Gepäck eignet sowie andere die Sicherheit in der Luft gefährdende oder durch die geltenden Gesetze, Bestimmungen oder Regierungserlasse verbotene Gegenstände. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an uns.

16. Bei der Beförderung als überprüftes Gepäck verbotene Gegenstände

Folgende Gegenstände sind für die Beförderung als aufgegebenes Gepäck nicht zugelassen: zerbrechliche und empfindliche Gegenstände sowie Lithiumbatterien.

Der Lithiumgehalt einer Lithiumbatterie darf ein Gewicht von 2 g nicht überschreiten, und die Wattstundenleistung der Batterie darf sich auf höchstens 100 Wh belaufen. Batterien mit einer Leistung von 100 – 160 Wh können im überprüften Gepäck transportiert oder mit dem entsprechenden Gerät im Handgepäck mitgeführt werden. Der Transport von Batterien mit einer Leistung von mehr als 160 Wh ist verboten.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an uns.

17. Gegenstände, die Sie nicht in Ihrem Gepäck aufbewahren sollten

Es wird nicht empfohlen, in Ihrem überprüften Gepäck Bargeld, Schecks, Schmuck, Edelmetalle, Kuriositäten, Gemälde und kalligrafische Arbeiten, Computer, elektronische Geräte, Muster und andere Wertgegenstände, wichtige Dokumente, Ausweisdokumente und verschreibungspflichtige, regelmäßig einzunehmende Medikamente zu verwahren.

18. Gegenstände mit Beförderungseinschränkungen

Bei den folgenden Gegenständen gelten Einschränkungen für die Beförderung: Präzisionsinstrumente, elektrische Geräte, Sportausrüstung, Klapprollstühle oder elektrische Rollstühle zum Gebrauch während des Flugs, Führhunde für Blinde oder Gehörlose, kleine Tiere (beschränkt auf Haustiere wie Hunde, Katzen, Vögel usw.), Trockeneis und alkoholhaltige Getränke. Oben genannte Gegenstände dürfen nur mitgeführt werden, wenn sie mit unseren Allgemeinen Beförderungsbestimmungen für Fluggäste und Gepäck übereinstimmen und im Voraus eine Genehmigung erteilt wurde. Bitte kontaktieren Sie uns für spezielle Regelungen.

19. Verpacken von Gepäck

Überprüftes Gepäck sollte sorgfältig verpackt und gesichert sein und einem gewissen Druck bei normalem Flugbetrieb standhalten. Wir behalten uns das Recht vor, die Beförderung von Gepäck abzulehnen, das diesen Anforderungen nicht entspricht, und haften nicht für etwaige Schäden, die hieraus entstehen.

20. Handgepäck

Gepäck, das den oben genannten Bestimmungen nicht entspricht, muss aufgegeben werden.

Flüssigkeiten im Handgepäck unterliegen den Bestimmungen der jeweiligen Regierung. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an uns.

21. Beschränkungen von Abmessungen und Gewicht bei überprüftem Gepäck

Gepäck, das die Bestimmungen für Abmessungen und Gewicht nicht erfüllt, wird als Frachtgut befördert.

22. Freigepäckmenge für Inlandsflüge

Zusätzlich darf für jedes Kleinkind ein faltbarer Kinderwagen oder eine Wiege kostenlos aufgegeben werden.

Für Gepäck, das den oben genannten Gewichtsbestimmungen nicht entspricht, fallen Gebühren für Übergepäck an.

23. Freigepäckmenge für internationale Flüge

Im Allgemeinen gelten, falls Air China den geografisch längsten oder bedeutendsten Teil der Reise durchführt, folgende Regeln für die Freigepäckmengen:

23.1 Flugstrecken zwischen China und Japan sowie Flugstrecken von und nach Nord-, Süd- und Mittelamerika (ausschließlich Hawaii-Strecken).

Falls Air China den Flug zwischen Japan und einem anderen Kontinent (über China) durchführt, gelten ebenfalls die vorstehenden Freigepäckmengen.

23.2 Hawaii-Strecken und alle anderen Strecken, außer zwischen China und Japan sowie von und nach Nord-, Süd- und Mittelamerika.

Für Gepäck, das den oben genannten Gewichts- und Abmessungsbestimmungen nicht entspricht, fallen Gebühren für Übergepäck an.

Wenn Sie ein Ticket an einer Air China-Verkaufsstelle erwerben, das einen Anschlussflug oder ein Ticket für einen Code-Share-Flug von US-amerikanischen oder kanadischen Fluggesellschaften beinhaltet, können die Richtlinien für aufgegebenes Freigepäck am Check-In-Schalter u.U. von den Angaben zur Freigepäckmenge auf Ihrem Ticket abweichen. Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt auf der Website der durchführenden Fluggesellschaft in den USA oder Kanada über besondere Gepäckbestimmungen oder rufen Sie die entsprechende Kundenservice-Nummer an.

Wenn Sie Gepäck aufgeben möchten, treffen Sie bitte früh genug am Flughafen ein, um das Check-In-Verfahren für das Gepäck rechtzeitig zu durchlaufen und Verzögerungen zu vermeiden.

24. Sicherheitscheck

Gemäß Regierungsbestimmungen müssen alle Fluggäste und deren überprüftes/ungeprüftes Gepäck vor Betreten des Flugzeugs einen Sicherheitscheck durchlaufen.

25. Änderung und Annullierung von Flügen

Flugzeugtyp oder Flugstrecke können ohne Vorankündigung gemäß den jeweiligen Landesgesetzen, Regierungsbestimmungen und -erlassen zur Flugsicherheit und aus nicht zu beeinflussenden oder unvorhersehbaren Gründen geändert und annulliert sowie Flüge ausgesetzt oder verschoben werden.

26. Überbuchung

Überbuchung ist in der Branche eine gängige Praxis, um die Anzahl unbesetzter Sitzplätze zu minimieren, die durch kurzfristige Stornierungen der Reisenden entstehen. Durch Überbuchung stehen anderen Fluggästen so mehr Flugoptionen offen. Überbuchung tritt oft bei Flügen auf, die häufig unbesetzte Sitzplätze aufweisen.

Bei Überbuchung erstellen wir eine Liste der Fluggäste, die freiwillig auf den nächsten verfügbaren Flug warten oder ihre Reise stornieren. Sollten nicht ausreichend Freiwillige vorhanden sein, werden wir anhand unserer Prioritätenliste nicht alle Fluggäste an Bord lassen. Fluggäste, die nicht an Bord gelassen wurden, erhalten einen Platz auf dem nächsten verfügbaren Flug oder ihr Geld zurück und ihnen wird eine zusätzliche Entschädigung ausgezahlt.

27. Unterstützung bei Flugunregelmäßigkeiten

Bei Flugverspätung oder -annullierung ausgelöst durch Wartungsarbeiten, Maßnahmen an Flugzeugen, Änderung von Besatzungsplänen und andere geschäftliche Faktoren seitens Air China werden wir Sie mit aktuellen Fluginformationen versorgen und Verpflegung und Hotelunterbringung sowie andere Dienstleistungen bereitstellen. Bei Flugverspätung oder -annullierung aufgrund von schlechten Wetterbedingungen, Notfällen, Flugsicherungsanweisungen, Sicherheitschecks und anderen Faktoren oder Problemen von Fluggästen werden wir Sie mit aktuellen Fluginformationen versorgen und Sie hinsichtlich Verpflegung und Hotelunterbringung unterstützen; die jeweiligen Ausgaben sind jedoch durch den Fluggast zu tragen.

28. Schadenersatz für Verletzungen von Fluggästen

Wir entschädigen Verletzungen von Fluggästen gemäß den geltenden internationalen Konventionen oder Gesetzen.

29. Schadenersatz für Gepäck

Bei Inlandsflügen beträgt die Entschädigungssumme bis zu 100 CNY (bzw. entsprechende Währung) pro Kilogramm (2,2 lbs) überprüftes Gepäck. Die Entschädigungssumme für Handgepäck beläuft sich auf maximal 3.000 CNY. Die Entschädigung auf internationalen Flügen erfolgt gemäß den jeweiligen Bestimmungen internationaler Konventionen.

Wird der tatsächliche Gepäckschaden unter der genannten Grenze bemessen, erfolgt die Entschädigung anhand des tatsächlichen Verlusts. Wenn das Gewicht des geprüften Gepäcks nicht ermittelt werden kann, erfolgt die Entschädigung gemäß der jeweiligen Freigepäckmenge für die entsprechende Klasse. Die Entschädigung wird auf nachgewiesene Verluste beschränkt.

Bei Verlust von Gepäck mit Wertangabe erfolgt die Entschädigung gemäß dem angegebenen Wert. Bitte kontaktieren Sie uns für spezielle Regelungen.

30. Freiwillige Versicherung von Fluggästen

Es liegt im Ermessen der Fluggäste, eine persönliche Flugunfallversicherung abzuschließen. Eine solche Versicherung stellt die Entschädigungsgrenze unserer Haftung nicht zurück oder reduziert diese.