Beschränkte Internationale Beförderungsbestimmungen für Fluggäste und Gepäck
Artikel 1 – Begriffsbestimmung | Artikel 2 – Anwendbarkeit | Artikel 3 - Tickets | Artikel 4 – Preise, Steuern und Gebühren | Artikel 5 – Reservierungen | Artikel 6 – Check-in und Boarding | Artikel 7 – Ablehnung und Einschränkung der Beförderung | Artikel 8 – Gepäck | Artikel 9 – Flugpläne, Verspätungen und Annullierung von Flügen | Artikel 10 – Rückerstattungen | Artikel 11 – Verhalten an Bord des Flugzeugs | Artikel 12 – Vereinbarung zusätzlicher Dienstleistungen | Artikel 13 – Verwaltungsformalitäten | Artikel 14 – Beförderungsfolge | Artikel 15 – Schadenshaftung | Artikel 16 – Fristen für Klagen | Artikel 17 – Sonstige Bestimmungen | Artikel 18 – Wirksamkeit und Änderungen

Artikel 3 – Tickets

3.1 Allgemeine Bestimmungen

3.1.1 Wir übernehmen die Beförderung nur für den im Ticket genannten Fluggast, und Sie werden unter Umständen aufgefordert, Ihre Identität als der im Ticket aufgeführter Fluggast nachzuweisen.

3.1.2 Tickets sind nicht übertragbar.

3.1.3 Die zu ermäßigten Preisen ausgestellten Tickets sind teilweise oder insgesamt nicht rückerstattungsfähig. Sie sollten den Tarif wählen, der Ihrem Bedarf am besten entspricht.

3.1.4 Wenn Sie ein Ticket gemäß;oben 3.1.3 haben, das nicht genutzt wurde und Sie Ihre Reise aufgrund höherer Gewalt nicht antreten können, werden wir Ihnen eine Gutschrift in Höhe des nicht erstattungsfähigen Teils des Flugpreises für einen künftigen Flug mit uns und vorbehaltlich des Abzugs einer angemessenen Verwaltungsgebühr erteilen, vorausgesetzt, Sie informieren uns umgehend darüber und legen Beweise für die Umstände höherer Gewalt vor.

3.1.5 Das Ticket ist und bleibt jederzeit Eigentum des ausstellenden Luftfrachtführers.

3.1.6 Außer bei einem elektronischen Ticket haben Sie erst dann Anspruch auf Beförderung, wenn Sie ein gültiges Ticket vorlegen, das den Flugcoupon für den betreffenden Flug und alle anderen ungenutzten Flugcoupons sowie den Fluggastcoupon enthält. Sie haben außerdem keinen Anspruch auf Beförderung, wenn das von Ihnen vorgelegte Ticket beschädigt oder nicht von uns oder einem autorisierten Vertreter geändert wurde. Bei einem elektronischen Ticket haben Sie nur dann Anspruch auf Beförderung, wenn Sie sich ausweisen können und ein gültiges elektronisches Ticket auf Ihren Namen ausgestellt wurde.

3.1.7_a Bei Verlust oder Beschädigung eines Tickets (oder eines Teils des Tickets) durch Sie oder bei Nichtvorlage eines Tickets, das den Fluggastcoupon sowie alle nicht genutzten Flugcoupons enthält, werden wir auf Ihren Wunsch und nach unserer Prüfung das Ticket (oder einen Teil des Tickets) durch Ausstellung eines neuen Tickets ersetzen, vorausgesetzt, dass der feststellbare Beweis vorliegt, dass ein für den/die fraglichen Flug/Flüge gültiges Ticket ordnungsgemäß;ausgestellt wurde und Sie eine Vereinbarung unterzeichnen, uns bis zum Wert des ursprünglichen Tickets gegen sämtliche Kosten und Verlust schadlos zu halten, die uns oder einem anderen Luftfrachtführer wegen Missbrauchs des Tickets entstehen. Wir verlangen von Ihnen keine Erstattung für Verluste, die auf unser eigenes schuldhaftes Verhalten zurückzuführen sind. Der ausstellende Luftfrachtführer darf für seine Dienstleistung eine angemessene Verwaltungsgebühr erheben, sofern der Verlust oder die Beschädigung nicht auf das schuldhafte Verhalten des ausstellenden Luftfrachtführers oder eines Vertreters zurückzuführen ist.

3.1.7 (b) Wird der entsprechende Nachweis nicht erbracht oder Sie lehnen die Unterzeichnung dieser Vereinbarung ab, kann der Luftfrachtführer, der ein neues Ticket ausstellt, von Ihnen die Bezahlung des vollen Flugpreises für das Ersatzticket verlangen, vorbehaltlich der Erstattung des Flugtickets, falls der Luftfrachtführer, der das ursprüngliche Ticket ausgestellt hat, davon überzeugt wurde, dass das verloren gegangene oder beschädigte Ticket innerhalb eines Jahres nach Ausstellungsdatum des Tickets oder nach Datum des Reiseantritts nicht genutzt worden ist.

3.1.8 Ein Flugticket ist wertvoll und Sie sollten daher entsprechende Vorkehrungen gegen Verlust und Diebstahl treffen.

3.2 Gültigkeitsdauer

3.2.1 Vorbehaltlich abweichender Bestimmungen im Ticket, in diesen Bedingungen oder in anwendbaren Tarifen, die die Gültigkeitsdauer eines Tickets einschränken können, und die in einem solchen Fall im Ticket vermerkt werden, beträgt die Gültigkeit eines Tickets:

3.2.1 (a) Vorbehaltlich des ersten Reiseantritts innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum ein Jahr ab dem Datum der ersten Reise mit dem Ticket, oder

3.2.1 (b) falls kein Teil des Tickets genutzt wird, ein Jahr ab Ausstellungsdatum.

3.2.2 Werden Sie innerhalb der Gültigkeitsdauer des Tickets von der Reise abgehalten, weil wir eine Reservierung zu dem von Ihnen verlangten Zeitpunkt nicht bestätigen können, verlängert sich die Gültigkeit des Tickets oder Sie haben gemäß;Artikel 10 Anspruch auf Rückerstattung.

3.2.3 Sind Sie nach Antritt Ihrer Reise wegen Krankheit nicht in der Lage, die Reise innerhalb der Gültigkeitsdauer Ihres Tickets fortzusetzen, können wir die Gültigkeit Ihres Tickets bis zu dem Datum verlängern, bis Sie reisefähig sind oder wir den ersten Flug nach diesem Datum ab dem Punkt anbieten können, wo die Reise unterbrochen wurde oder auf dem ein Platz in der Klasse zur Verfügung steht, für die der Flugpreis gezahlt wurde. Die Krankheit muss durch ein medizinisches Gutachten nachgewiesen werden. Beinhalten die im Ticket verbleibenden Flugcoupons oder der elektronische Coupon bei einem elektronischen Ticket einen oder mehrere Zwischenstopps, kann die Gültigkeitsdauer eines solchen Tickets um bis zu drei Monate nach der im medizinischen Gutachten festgestellten Reisefähigkeit verlängert werden. In diesem Falle werden wir die Gültigkeitsdauer von Tickets der Sie begleitenden Mitglieder Ihrer engsten Familie entsprechend verlängern.

3.2.4 Stirbt ein Fluggast während der Flugreise, können die Tickets der den Fluggast begleitenden Personen geändert werden, in dem auf die Einhaltung der Mindestaufenthaltszeit verzichtet oder die Gültigkeit verlängert wird. Stirbt ein enges Familienmitglied eines Fluggastes, der die Reise angetreten hat, kann die Gültigkeitsdauer des Tickets des Fluggastes sowie des ihn begleitenden Familienmitgliedes ebenfalls geändert werden. Eine solche Änderung erfolgt bei Vorlage einer gültigen Sterbeurkunde und die Verlängerung der Gültigkeitsdauer ist auf 45 Tage nach dem in der Sterbeurkunde angegebenen Todesdatum beschränkt.

3.3 Reihenfolge der Benutzung der Coupons

3.3.1 Das von Ihnen gekaufte Ticket ist nur für die im Ticket ausgewiesene Beförderung ab dem Abflugort über vereinbarte Zwischenstationen bis zum endgültigen Bestimmungsort gültig. Der von Ihnen gezahlte Preis liegt unserem Tarif zugrunde und bezieht sich auf die im Ticket angegebene Beförderungsleistung. Der Tarif für Ihren Flugpreis ist wesentlicher Bestandteil Ihres mit uns abgeschlossenen Vertrags. Das Ticket wird daher nicht von uns akzeptiert und verliert seine Gültigkeit, wenn nicht die im Ticket enthaltenen Coupons in der bei der Ausstellung vorgesehenen Reihenfolge genutzt werden.

3.3.2 Möchten Sie in Bezug auf Ihre Reise Änderungen vornehmen, sind Sie verpflichtet, mit uns im Voraus Kontakt aufzunehmen. Daraufhin wird der Preis für Ihre umgebuchte Reise berechnet und Sie haben die Möglichkeit, den neuen Preis entweder zu akzeptieren oder Ihr ursprüngliches Ticket zu behalten. Sollten Sie gezwungen sein, Ihre Reise aufgrund höherer Gewalt zu ändern, sind Sie verpflichtet, baldmöglichst mit uns Kontakt aufzunehmen und wir werden alle angemessenen Bemühungen unternehmen, Sie ohne Neuberechnung des Flugpreises bis zu Ihrem nächsten Zwischenstopp und Ihrem endgültigen Zielort zu befördern.

3.3.3 Ändern Sie Ihren Reiseweg ohne unsere Zustimmung, werden wir den korrekten Preis für Ihre tatsächliche Strecke entsprechend neu berechnen. Sie müssen die Differenz zwischen dem von Ihnen gezahlten Preis und dem für Ihre umgebuchte Reise gültigen Gesamtpreis zahlen. Die nicht in Anspruch genommenen Coupons Ihres Tickets werden wertlos.

3.3.4 Während einige Änderungen keine Änderung des Flugpreises bedeuten, können andere, wie die Änderung des Abflugortes oder der Reiserichtung, zu einer Erhöhung des Preises führen. Viele Preise sind ausschließlich für die im Ticket ausgewiesenen Daten und Flugstrecken gültig und können nicht oder nur gegen Zahlung einer Zusatzgebühr geändert werden.

3.3.5 Jeder in Ihrem Ticket enthaltene Flugcoupon wird zur Beförderung in der darin angegebenen Klasse für den Tag und den Flug, für den eine Platzbuchung besteht, angenommen. Wurde ein Ticket ursprünglich ohne ausgewiesene Reservierung ausgestellt, kann der Platz später vorbehaltlich unserer Tarife und der Verfügbarkeit von Plätzen auf dem entsprechenden Flug reserviert werden.

3.3.6 Erscheinen Sie nicht zu dem von Ihnen gebuchten Flug, ohne uns vorab zu unterrichten, sind wir berechtigt, Ihre in Ihrem Ticket ausgewiesenen Rückflug- oder Anschlussflugreservierungen zu stornieren. Bei vorheriger Benachrichtigung werden wir die Rückflug- und Anschlussflugreservierungen nicht stornieren.

3.4 Name und Anschrift des Luftfrachtführers

Unser Name kann im Ticket als Airline-Code oder auf andere Weise abgekürzt werden. Als unsere Anschrift gilt der gegenüber der ersten Abkürzung unseres Namens in der Carrierspalte des Tickets angegebene Flughafen des Abflugortes, oder bei einem E-Ticket die Anschrift, die für unseren ersten Flugabschnitt in dem Itinerary/Receipt angegeben ist.