Beschränkte Internationale Beförderungsbestimmungen für Fluggäste und Gepäck
Artikel 1 – Begriffsbestimmung | Artikel 2 – Anwendbarkeit | Artikel 3 - Tickets | Artikel 4 – Preise, Steuern und Gebühren | Artikel 5 – Reservierungen | Artikel 6 – Check-in und Boarding | Artikel 7 – Ablehnung und Einschränkung der Beförderung | Artikel 8 – Gepäck | Artikel 9 – Flugpläne, Verspätungen und Annullierung von Flügen | Artikel 10 – Rückerstattungen | Artikel 11 – Verhalten an Bord des Flugzeugs | Artikel 12 – Vereinbarung zusätzlicher Dienstleistungen | Artikel 13 – Verwaltungsformalitäten | Artikel 14 – Beförderungsfolge | Artikel 15 – Schadenshaftung | Artikel 16 – Fristen für Klagen | Artikel 17 – Sonstige Bestimmungen | Artikel 18 – Wirksamkeit und Änderungen

Artikel 2 – Anwendbarkeit

2.1 Allgemeines

Vorbehaltlich der Bestimmungen in den Absätzen 2.2, 2.4 und 2.5 dieses Artikels sind unsere Beförderungsbestimmungen nur auf solche Flüge oder Flugabschnitte anwendbar, für die unser Name oder Airline-Code in der Carrierspalte des Tickets eingetragen ist.

2.2 Charter

Erfolgt die Beförderung aufgrund eines Luftchartervertrags, sind diese Beförderungsbestimmungen nur in dem Umfang anwendbar, in dem sie durch Verweis oder sonstige Bezugnahme im Luftchartervertrag oder im Ticket einbezogen werden.

2.3 Code Shares

Bei einigen Dienstleistungen haben wir Vereinbarungen mit anderen Luftfrachtführern geschlossen, die als "Code Shares" bekannt sind. Dies bedeutet, dass selbst dann, wenn Sie bei uns reserviert haben und in Ihrem Ticket unser Name oder Airline-Code eingetragen ist, ein anderer Luftfrachtführer das Flugzeug, mit dem Sie fliegen, betrieben kann. Falls solche Vereinbarungen in Kraft treten, werden wir Sie zum Zeitpunkt Ihrer Reservierung über den Luftfrachtführer, der das Flugzeug betreibt, informieren.

2.4 Vorrangiges Recht

Diese Beförderungsbestimmungen sind anwendbar, soweit sie nicht mit unseren Tarifen oder geltenden gesetzlichen Bestimmungen unvereinbar sind. In diesem Fall sind unsere Tarife oder die gesetzlichen Bestimmungen maßgeblich.
Ist eine Bestimmung dieser Beförderungsbedingungen mit geltendem Recht unvereinbar, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.

2.5 Vorrang der Beförderungsbestimmungen vor anderen Regelungen

Soweit in diesen Bedingungen keine anderslautenden Bestimmungen vorliegen, haben sie im Fall der Unvereinbarkeit zwischen diesen Beförderungsbedingungen und anderen möglichen Regelungen in Bezug auf bestimmte Gegenstände Vorrang.