Beschränkte Internationale Beförderungsbestimmungen für Fluggäste und Gepäck
Artikel 1 – Begriffsbestimmung | Artikel 2 – Anwendbarkeit | Artikel 3 - Tickets | Artikel 4 – Preise, Steuern und Gebühren | Artikel 5 – Reservierungen | Artikel 6 – Check-in und Boarding | Artikel 7 – Ablehnung und Einschränkung der Beförderung | Artikel 8 – Gepäck | Artikel 9 – Flugpläne, Verspätungen und Annullierung von Flügen | Artikel 10 – Rückerstattungen | Artikel 11 – Verhalten an Bord des Flugzeugs | Artikel 12 – Vereinbarung zusätzlicher Dienstleistungen | Artikel 13 – Verwaltungsformalitäten | Artikel 14 – Beförderungsfolge | Artikel 15 – Schadenshaftung | Artikel 16 – Fristen für Klagen | Artikel 17 – Sonstige Bestimmungen | Artikel 18 – Wirksamkeit und Änderungen

Artikel 1 – Begriffsbestimmung

Beachten Sie beim Lesen dieser Bestimmungen folgende Definitionen:

  • "Wir", "unser/unsere", "uns" bezeichnet Air China Limited .
  • "Sie", "Ihr/Ihre", "Ihnen" bezeichnet mit Ausnahme der Besatzungsmitglieder alle Personen, die aufgrund eines Flugtickets in einem Flugzeug befördert werden oder befördert werden sollen. (Siehe auch die Definition von "Fluggast".)
  • "Vereinbarte Landeorte" bezeichnet mit Ausnahme des Abflug- und Zielortes solche Orte, die im Flugticket oder in unseren Flugplänen als planmäßige Landepunkte auf Ihrer Reisestrecke vermerkt sind.
  • "Airline-Code" bezeichnet zwei Zeichen oder drei Buchstaben, die eine bestimmte Fluggesellschaft identifizieren.
  • "Autorisierter Vertreter" bezeichnet einen Verkaufsvertreter, der von uns bestellt wurde, um uns im Verkauf von Dienstleistungen im Luftverkehr zu vertreten.
  • "Gepäck" ist Ihr persönlicher Besitz, den Sie in Verbindung mit Ihrer Reise mit sich führen. Falls nichts anderes angegeben ist, besteht es sowohl aus Ihrem aufgegebenen als auch aus Ihrem Handgepäck.
  • "Gepäckschein" ist der Teil des Flugtickets, der sich auf die Beförderung Ihres aufgegebenen Gepäcks bezieht.
  • "Gepäckanhänger" ist ein Beleg, der ausschließlich zur Identifizierung des aufgegebenen Gepäcks ausgestellt wird.
  • "Luftfrachtführer" bezeichnet einen anderen Luftfrachtführer als unsere Fluggesellschaft, dessen Airline-Code auf Ihrem Flugticket oder auf einem Flugticket für Anschlussflüge angegeben ist.
  • "Aufgegebenes Gepäck" ist Gepäck, das wir in Verwahrung nehmen und für das wir einen Gepäckschein ausgestellt haben.
  • "Check-in-Deadline" ist die von der Fluggesellschaft angegebene Frist, in der Sie die Check-in-Formalitäten abgeschlossen und Ihre Bordkarte erhalten haben müssen.
  • "Anschlussticket" ist ein für Sie in Verbindung mit einem anderen Flugticket ausgestelltes Ticket. Beide Tickets stellen zusammen einen einzigen Beförderungsvertrag dar.
  • "Übereinkommen" bedeutet, dass eines der folgenden Abkommen anwendbar ist:
    das Abkommen über die Vereinheitlichung bestimmter Regeln in Bezug auf den internationalen Lufttransport, das am 12. Oktober 1929 in Warschau unterzeichnet wurde (nachfolgend als Warschauer Abkommen bezeichnet);
    das Warschauer Abkommen, das am 28. September 1955 in Den Haag geändert wurde (nachfolgend als Haager Protokoll bezeichnet);
    das Abkommen zur Vereinheitlichung bestimmter Vorschriften über die Beförderung im internationalen Luftverkehr in Montreal vom 28. Mai 1999 (nachfolgend als Montrealer Übereinkommen bezeichnet).
  • "Coupon" bezeichnet sowohl einen Flugcoupon in Papierform als auch einen elektronischen Flugcoupon, der den namentlich genannten Fluggast berechtigt, mit dem im Coupon angegebenen Flug befördert zu werden.
  • "Schaden" umfasst:(1) im Fall von Körperverletzung oder Tod, Schäden aufgrund eines Unfalls an Bord des Flugzeugs oder bei Betreten oder Verlassen des Flugzeugs; (2) im Fall von Verlust, Beschädigung oder Zerstörung des aufgegebenen Gepäcks, oder Schäden, die entstehen, während sich das aufgegebene Gepäck an Bord des Flugzeugs befindet oder zu jeder Zeit, in der sich das Gepäck in Verwahrung des Luftfrachtführers befindet; (3) im Fall von Handgepäck, das sich in Obhut des Fluggastes befindet, Schäden, die auf Fehler des Luftfrachtführers oder seiner Vertreter zurückzuführen sind.
  • "Tage" sind Kalendertage, einschließlich aller sieben Tage der Woche; vorausgesetzt, dass der Tag nicht gezählt wird, an dem eine Mitteilung zum Zweck der Benachrichtigung versandt wird; und außerdem vorausgesetzt, dass zum Zweck der Feststellung der Gültigkeitsdauer eines Tickets der Tag, an dem das Ticket ausgestellt oder der Flug angetreten wird, nicht gezählt wird.
  • "Elektronischer Coupon" ist ein elektronischer Flugcoupon oder ein anderes in unserer Datenbank gespeichertes Wertdokument.
  • "Elektronisches Ticket" ist der von uns oder in unserem Namen ausgestellte "Itinerary/Receipt", der elektronische Coupon und, falls anwendbar, eine Bordkarte.
  • "Flugcoupon" ist der Teil des Tickets, der den Vermerk "good for passage”enthält oder im Falle des elektronischen Tickets der elektronische Coupon; er gibt die einzelnen Orte an, zwischen denen Sie zur Beförderung berechtigt sind.
  • "Höhere Gewalt" bezeichnet unübliche und unvorhersehbare Umstände außerhalb unserer Kontrolle, deren Folgen auch unter Einhaltung größtmöglicher Sorgfalt nicht hätten verhindert werden können.
  • "Internationale Beförderung" bezeichnet, falls im Abkommen nichts anderes angegeben, die Beförderung, bei der gemäß;Beförderungsvertrag entweder der Abflugort oder der Zielort oder ein vereinbarter Landungsort unabhängig davon, ob es zu einer Unterbrechung in der Beförderung kommt, außerhalb der Volksrepublik China liegt.
  • "Itinerary/Receipt" bezeichnet eines oder mehrere Dokumente, die wir an Fluggäste mit elektronischen Tickets ausstellen, in denen der Name des Fluggastes, Fluginformationen etc. enthalten sind.
  • "Hinweis auf die Einbeziehung der Vertragsbestimmungen durch Bezugnahme" sind die Bestimmungen, die in Ihrem Ticket oder Ihrem Itinerary/Receipt enthalten sind oder mitgeliefert werden und die durch Bezugnahme diese Beförderungsbedingungen und Hinweise enthalten.
  • "Fluggast" bezeichnet mit Ausnahme der Besatzungsmitglieder alle Personen, die aufgrund eines Flugtickets in einem Flugzeug befördert werden oder befördert werden sollen. (Siehe auch die Definition von "Sie, Ihr/e und Sie".)
  • "Fluggastcoupon" oder "Passenger Receipt" bezeichnet den Teil des von uns oder in unserem Auftrag ausgestellten Tickets, der entsprechend gekennzeichnet ist und von Ihnen einzubehalten ist.
  • "SZR" ist ein Sonderziehungsrecht entsprechend der Definition des Internationalen Währungsfonds.
  • "Zwischenstopp" ist ein planmäßiger Landeort während Ihrer Reise an einem Punkt zwischen Abflug- und Zielort.
  • "Tarif" bezeichnet die veröffentlichten Preise, Gebühren und/oder die damit verbundenen Beförderungsbedingungen einer Fluggesellschaft, die gegebenenfalls gesetzlich vorgeschrieben sind.
  • "Ticket" ist entweder das Dokument mit der Bezeichnung "Fluggastticket und Gepäckschein" oder mit der Bezeichnung "elektronisches Ticket". In beiden Fällen wird es von uns oder in unserem Auftrag ausgestellt und enthält die Vertragsbedingungen, Hinweise und Coupons.
  • " Nicht aufgegebenes Gepäck" ist Ihr Gepäck mit Ausnahme des aufgegebenen Gepäcks.